Freitag, 4. August 2017

Yona - Prinzessin der Morgendämmerung (2) by Mizuho Kusanagi [Rezension]

"Der Älteste! Der Älteste Mundeok ist zurück!"

Inhalt

In der Hauptstadt des Windklans Fuga angekommen beschließt Hak, die Prinzessin zu ihrem eigenen Schutz als Hofdame Rina auszugeben. Während Hak in seiner alten Heimat einige Bekannte wiedertrifft, veranlasst der Feuerklan, der offenbar mit dem Königsanwärter Su-won unter einer Decke steckt, gleich mehrere Anschläge: Die Verbindung zur Wasserquelle wird blockiert und die reisenden Händler, die Fuga mit lebenswichtigen Waren versorgen, werden Opfer eines heimtückischen Angriffs. Der Älteste Mun-deok steht Yona und Hak jedoch mit einem hilfreichen Rat zur Seite …

Meine Meinung

Es geht genauso spannend weiter wie der zweite Teil aufgehört hat und man kann gar nicht aufhören zu lesen. Ich hatten den Manga erneut in einem Rutsch durch und habe ich schon mal gesagt, dass ich den Zeichenstil dieses Mangas liebe? Wenn nein, dann tue ich das jetzt. Es gibt einfach so viele schönen Details zum Verlieben.
Apropos verlieben: das Cover ist erneut wunderschön. Ich finde es echt toll, dass alles farblich so sehr abgestimmt ist. Ich könnte es ewig anschauen, drüber streichen und sagen wie schön es ist. #booknerdproblems
Die Handlung in diesem Band scheint anfangs ruhig zu sein, aber dann nimmt sie Fahrt auf und man fiebert mit und wer hätte es gedacht: man wird wieder mit einem Cliffhanger allein gelassen und muss leiden, wenn man den nächsten Teil nicht da hat!

Bewertung

Ich gebe dem zweiten Teil von Yona - Prinzessin der Morgendämmerung insgesamt 5 von 5 Sternen.
Eure szebra

Zum Manga

Titel: Yona - Prinzessin der Morgendämmerung (Band 2)
Autor: Mizuho Kusanagi
Verlag: TOKYOPOP
 Preis: 4.95€ (TB)
Seiten: 192
Altersempfehlung: ab 13 Jahren

Autorin

Mizuho Kusanagi ist eine japanische Mangaka und die Autorin der Manga-Reihe "Yona - Prinzessin der Morgendämmerung". (Leute, wenn ihr mehr über sie wisst, dann kommentiert das mal unten. Ich finde es komisch, wenn ich ein Buch rezensiere und kaum was über den/die Autor/in weiß)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen